Tag Archives: Womo

Diese Schätzchen lassen Männerherzen höher schlagen

Was ist die Sehenswürdigkeit Nummer 1 in Reno (wenn gerade kein Heißluftballon-Rennen stattfindet)? Was lässt (vor allem) die Männerherzen höher schlagen? Ganz klar, das „National Automobile Museum“ - eines der 5 größten Automobil-Museen in Amerika. Ein Muss für jeden, der alte Autos liebt!

Der Casino-Magnat William F. Harrah eröffnete 1937 seinen ersten Bingo Club in Reno. In den Folgejahren eröffnete er weitere Casinos & Hotels und machte damit ein Vermögen. Er gab Unsummen für schöne Frauen und schöne Autos aus. Seine „Harrah’s Automobile Collection“ ist weltberühmt und viele Schätzchen aus dieser Sammlung können heute in diesem liebevoll gestalteten Museum bewundert werden.

Ehe ich mich versehe, Continue reading Diese Schätzchen lassen Männerherzen höher schlagen

Das weltweit größte Heißluftballon-Festival

Ich fühle mich gerade zurückversetzt in meine Kindheit. Es ist so bunt und spannend um mich herum, dass ich gar nicht weiß, wo ich zuerst hinschauen soll. Mit großen Augen betrachte ich die Ansammlung von über 100 (!) bunten Heißluftballons – jedes von ihnen ein Unikat, mit viel Liebe zum Detail.

­
Wir müssen uns erst einmal einen Überblick darüber verschaffen, was es hier die nächsten 3 Tage zu sehen gibt. Was wir uns auf keinen Fall entgehen lassen dürfen, sind die Continue reading Das weltweit größte Heißluftballon-Festival

Der Tod kommt meist unerwartet

Bis Reno sind es noch etwas über 200km, das sollte eigentlich eine gemütliche und entspannte Tagesetappe werden. Sollte …

„Müssen wir jetzt den ganzen Weg auf der holprigen Straße wieder zurückfahren, um auf die Hauptstraße zu kommen?“, frage ich etwas entmutigt.

Wir haben gestern unser Nachtlager auf der „Old 395“ - einer Parallelstraße zum Highway 395 - aufgeschlagen, und überlegen nun, wie wir am schnellsten wieder auf den Highway kommen.

Laut Navi müssen wir einfach nur ein Stück auf der holprigen Straße weiterfahren und kommen dann automatisch wieder auf die US395.
Das war - rückblickend betrachtet – nicht wirklich die beste Idee, die wir auf unserer bisherigen Reise hatten ...

Die Straße bleibt auch weiterhin ziemlich holprig, und als wir zu allem Übel auch noch eine nicht gerade vertrauenserweckende, ziemlich enge Brücke überqueren müssen, macht sich bei mir wieder das vertraute, mulmige Mexiko-Feeling bemerkbar. Wir haben hier keine Chance zu drehen, also müssen wir eine Entscheidung treffen: entweder Continue reading Der Tod kommt meist unerwartet

California´s Highway 395: Alabama Hills - Mammoth Mountain - Mono Lake

Wir verlassen die Alabama Hills und fahren noch einmal durch das Örtchen Lone Pine …

IMG_0326

… bevor wir dann für lange Zeit keine Ortschaft mehr zu sehen bekommen.

Stattdessen begleitet uns das Bild eines für die USA typischen, endlos anmutenden Highways, der scheinbar irgendwo hinter dem Horizont verschwindet - umrandet von einer malerischen Berglandschaft:

­
Nach knapp zwei Stunden Fahrt machen Continue reading California´s Highway 395: Alabama Hills - Mammoth Mountain - Mono Lake

Auf den Spuren von Johnny Depp, Mel Gibson, Nicolas Cage, John Wayne & Co

Nach einem wunderschönen Hochzeitstag und einer entspannten Nacht auf dem Walmart Parkplatz in Hemet ...

IMG_0256

... geht es nun weiter auf dem historischen Highway 395 Richtung Norden:

IMG_0261x

Unser Ziel ist Reno, aber das sind knapp 800km, das werden wir wahrscheinlich in 2 Tagesetappen machen:

Hemet-Reno

Der Highway 395 ist keine Straße, die man einfach so durchfährt. Dafür gibt es zu viele interessante Sehenswürdigkeiten entlang der gesamten Route, wo Wüste und Berge aufeinander treffen und Goldgräbergeschichte geschrieben wurde. Die Zeitschrift "Sunset" hat die Strecke in ihrer Ausgabe September 2015 sehr anschaulich zusammengefasst:

Sunset

Unsere heutige Tagesetappe ist lang, wir schaffen mit knapp 400 km bereits die Hälfte der Strecke, als wir Continue reading Auf den Spuren von Johnny Depp, Mel Gibson, Nicolas Cage, John Wayne & Co

Hochzeitstag einmal anders

Vor unserer Reise, als ich noch „im Hamsterrad“ war und jede Woche mindestens 60 Stunden als Angestellte gearbeitet habe, war die Zweisamkeit in der Partnerschaft meist auf das Wochenende beschränkt. Das fanden wir beide sehr schade, vor allem weil uns schmerzlich bewusst war, dass diese Zeit, in der ich für andere gearbeitet habe und sie somit beim Verwirklichen ihrer Träume unterstützt habe, unwiederbringlich weg ist. War das der Sinn des Lebens? Die Lebenszeit, in der wir am produktivsten und fittesten sind, dafür zu opfern, Zeit gegen Geld zu tauschen und für die Träume anderer zu arbeiten? Für uns war die Antwort ein klares „Nein“! Wir wollten ein selbstbestimmtes Leben führen, Zeit miteinander verbringen, wann wir es wollten, und nicht, wann andere es bestimmten.

Seit wir uns 1998 ineinander verliebt haben, war die Zeit, die wir gemeinsam verbringen konnten, das Wertvollste, was wir hatten. Uns wurde nie langweilig, wir haben unendlich viele Abenteuer gemeinsam erlebt – egal ob beim Extremsport, normalen Sport, in der Natur, mit Freunden oder alleine, beim Reisen oder daheim ... Wenn wir uns etwas geschenkt haben, dann waren es Continue reading Hochzeitstag einmal anders

An Tagen wie diesen ...

Warum sind wir eigentlich hier hängen geblieben? Was ist an San Diego so besonders? Die Antwort liegt auf der Hand:

  • Immer schönes Wetter
  • Den Pazifik mit seinen traumhaften Stränden direkt vor der Nase
  • Interessante und inspirierende Menschen
  • Nicht so versnobt wie Los Angeles
  • Viele interessante Sehenswürdigkeiten
  • Unser Podcast "Studio" ist schnell eingerichtet:

IMG_9881

Wir fühlen uns hier einfach pudelwohl und machen uns erstmal noch keine Gedanken darüber, wie es mit unserer Reise weitergehen soll. Der einzige Plan, den wir derzeit haben, ist ein Familien-Treffen im September in Reno, 1.000 km nördlich von San Diego. Dort haben wir uns für ein paar Tage mit Tom´s Bruder und dessen Frau verabredet, deren Urlaubsroute Reno mit beinhaltet.

Bis dahin lassen wir alles einfach auf uns zukommen. Hin und wieder erlauben wir uns einen kleinen Scherz mit unseren Freunden, wie Continue reading An Tagen wie diesen ...

California Dreamin'

Von der gesamten Familie eskortiert, machen wir uns gemeinsam auf den Weg zu unserem nächsten Stellplatz 🙂

Der Vorgarten der McClaves ist wie gemacht für unser Wohnmobil – auch wenn es eine Presspassung ist, dort einzuparken, da es in der kleinen Seitenstraße keine Wendemöglichkeiten für unser Schlachtschiff gibt. Der Platz ist aber insofern genial, da wir vom Womo aus direkten Meerblick haben.

IMG_9554

Der einzige Nachteil an unserem neuen Stellplatz: Die Straße ist an dieser Stelle stark abschüssig, und die Unebenheiten können nicht mal von unseren Jacks aufgefangen werden, selbst wenn diese komplett ausgefahren sind. So können wir leider nicht stehen bleiben. Wir müssen Continue reading California Dreamin'

Alarmsignal - die Sonne brennt!

Die Welt ist ein Dorf, das stellen wir immer wieder fest!

Heute bekommen wir spontanen Besuch von Raho, den wir bei unserem ersten Podcast-Live-Seminar (Rede Dich Reich, 2013) persönlich kennen gelernt haben. Er ist gerade in der Nähe und wollte bei der Gelegenheit einfach mal „Hallo“ sagen 🙂

IMG_9411

IMG_9413

Natürlich wollen wir auch etwas zusammen unternehmen und nach kurzer Überlegung beschließen wir, Continue reading Alarmsignal - die Sonne brennt!

Unbeschreibliche Gastfreundschaft - Mitten im grünen Herzen von San Diego

Die Wiedersehensfreude ist auf beiden Seiten groß, als Adisa uns winkend vor ihrem Haus empfängt. Auch ihr Freund Dima ist sehr nett – wir sind uns auf Anhieb sympathisch.

Es ist genau wie sie gesagt hat – auf der Grünfläche direkt neben ihrem Haus passt unser Fred perfekt rein:

IMG_9364

Wir erleben hier erneut eine unfassbare Gastfreundschaft und sind einmal mehr überwältigt  von der Herzlichkeit, mit der wir empfangen werden. Kaum haben wir uns hingestellt, kommt Dima auch schon mit einem Verlängerungskabel an: „Ihr braucht ja schließlich Strom“, sagt er, während er am Kabel zieht und prüft, ob es auch lang genug ist. Noch bevor wir etwas erwidern können, nimmt er uns den Wind aus den Segeln: „Euer Stromgenerator macht zu viel Lärm, da steigen uns die Nachbarn auf´s Dach“, scherzt er.  Ok, dann bleibt der Generator eben aus 😉

Das war aber noch nicht alles! Wir Continue reading Unbeschreibliche Gastfreundschaft - Mitten im grünen Herzen von San Diego