250 Millionen Jahre alt und 600km lang

Unser Nachtplatz war wunderbar – wir haben tief und fest geschlafen. Am Morgen geht der erste verschlafene Blick wieder aus dem Fenster: Blauer Himmel und Sonne. So wie es sein soll.

IMG_1668

Heute steht der Guadalupe Mountains Nationalpark auf dem Programm. Genauer gesagt der McKittrick Canyon des Parks.

IMG_1672x

Der Guadalupe Mountains National Park ist Continue reading 250 Millionen Jahre alt und 600km lang

Abgrundtief Geil

Langsam bekommen wir Routine. Zumindest in der Reparatur von Frontscheiben. Auf dem Weg zum Big Bend gab es einen Knall und schon wieder hatten wir einen Steinschlag in der Scheibe:

2015-01-09_1901

In Carlsbad haben wir einen Termin für die Reparatur unserer Frontscheibe. Der mobile Service kommt wie verabredet zum Walmart Parkplatz und wenige Minuten später ist unsere Scheibe wieder ganz. Die Kosten Continue reading Abgrundtief Geil

Umzingelt von Vogelspinnen und Klapperschlangen

Die Straße von Presidio nach Norden entspricht genau der Vorstellung, die die meisten Menschen von amerikanischen Highways haben. Es geht teilweise soweit geradeaus, wie das Auge sehen kann. Hin und wieder werden vom Wind ein paar dieser abgestorbenen, runden Büsche über die Straße geweht, wie man sie aus Western kennt.

Eine leichte Kurve, die man auf deutschen Autobahnen gar nicht als solche wahrnehmen würde, kann einen hier regelrecht überraschen und bekommt den Charme einer Haarnadelkurve 😉


Nachdem wir ca. 80km nach Norden in Richtung Pecos gefahren sind, die ganze Zeit durch trostlose, felsige und trockene Wüste, kommt ca. 5km vor der nächsten Ortschaft auf einmal ein Warn Continue reading Umzingelt von Vogelspinnen und Klapperschlangen

DIE River Road: Eine der 10 schönsten Straßen der USA – auf dem Weg von Terlingua nach Presidio

Natürlich wachen wir bei strahlend blauem Himmel auf. Ob das langweilig wird? Nein, auf keinen Fall 🙂

Ein paar Handgriffe und schon ist Fred fahrbereit. Eigentlich wollen wir nach Carlsbad, machen aber einen ziemlichen Umweg, um die berühmte Texas FM (Farm Route) 170 zu fahren. Eine der schönsten Straßen der USA. Lassen wir uns überraschen. Continue reading DIE River Road: Eine der 10 schönsten Straßen der USA – auf dem Weg von Terlingua nach Presidio

Ghost Town Terlingua – Eine Geisterstadt mitten in der Wüste

Von verschiedenen Seiten haben wir von “Ghosttown” gehört. Die Meinungen sind sehr kontrovers. Die einen sagen, es seien ein paar Verrückte. Die anderen sagen, es sind Aussteiger und Freigeister. Diese Aussagen reichen, um uns neugierig zu machen. Wir wollen uns unser eigenes Urteil bilden.

Wir Continue reading Ghost Town Terlingua – Eine Geisterstadt mitten in der Wüste

Black Gap Road – der zweite Versuch. SCHEIIIIIIIISSSSEEEEE!!! Das darf doch wohl nicht wahr sein…!

Der Tag fängt richtig gut an. Wieder strahlend blauer Himmel. Gespenstige Stille die ganze Nacht über und dementsprechend ausgeschlafen sind wir. Schnell waschen, anziehen, Rucksack aufsetzen und los geht´s. Gepackt haben wir selbstverständlich schon gestern Abend. Aus unserer letzten Panne habe ich natürlich gelernt, und noch einen weiteren wichtigen Survival-Gegenstand eingepackt: eine kleine Machete. Hiermit können wir zur Not Feuerholz besorgen oder Kakteen öffnen, um an deren Wasser zu kommen. Aber wir haben nicht vor, dieses tun zu müssen.
So schaut unsere heutige Strecke aus:

Karte_NP_Big-Bend_IMG_1169_11

Eigentlich wollten wir Continue reading Black Gap Road – der zweite Versuch. SCHEIIIIIIIISSSSEEEEE!!! Das darf doch wohl nicht wahr sein…!

WARNUNG: In dieser Region leben Pumas & Bären!

“WARNUNG: In dieser Region leben Pumas & Bären!”

Diese Warnung wirkt auf uns natürlich wie ein Magnet. Pumas, welches eher schüchterne Großkatzen sind, bekommt man normalerweise nur selten zu Gesicht. Auf dem Hochplateau des Big Bend, dem Chisos Basin, gibt es jedoch sehr oft Beobachtungen von (Schwarz-)Bären und Pumas.

Karte_NP_Big-Bend_IMG_1169_10

Die letzte Nacht Continue reading WARNUNG: In dieser Region leben Pumas & Bären!

Gefährliches Spiel am Rio Grande

Es ist 07:00Uhr. Der Wecker klingelt. Ein Blick aus dem Fenster verrät uns, dass es sogar noch für die Sonne zu früh ist. Kann ich ihr auch nicht verdenken. Da wir heute aber einiges vorhaben, hilft es nix und wir müssen früh raus. Zugegeben, wir bleiben noch ein paar Minuten liegen, da ich unbedingt den Sonnenaufgang sehen möchte. Es muss wunderbar sein, wenn sich die Felsen auf der mexikani- schen Seite des Rio Grande rot färben. Und so geschieht es schon nach einigen Minuten.

IMG_1078

Das ist für uns das Zeichen, voller Vorfreude aus dem Bett zu springen. Denn heute wird´s nass. Wir Continue reading Gefährliches Spiel am Rio Grande

Von der guten Seele Bob – und 500m senkrechten Felswänden

Der Wecker klingelt um 08:00 – in Deutschland für uns kaum vorstellbar, hier für uns schon gar nicht mehr so eine Seltenheit. Wir machen – wie immer – noch im Bett liegend das Rollo hoch und freuen uns schon insgeheim auf blauen Himmel. Fehlanzeige. Es ist neblig. Mist. Wir machen das Beste daraus und bestellen Sonnenschein für „in einer Stunde“. Über Nacht haben wir illegalen Continue reading Von der guten Seele Bob – und 500m senkrechten Felswänden

Was für eine Aussicht!

Nach der glücklichen Rettung mitten in der Wüste, verladen wir das Motorrad wieder auf Fred und machen uns auf dem Weg in das 76km entfernte Lajitas. Leider wird in ca. 30 Minuten die Sonne untergehen, so dass wir einen großen Teil der Fahrt wieder im Dunkeln fahren müssen und die Landschaft nicht genießen können.

Lajitas

Auf dem RV Park angekommen, werden wir auch gleich von unseren Rettern begrüßt. Don und Doug kommen gleich rüber und wir laden die beiden in unser RV ein, da Doug mit dem Gedanken spielt, sich ein Class A- Wohnmobil zu kaufen und ihm unseres gut gefiel. Wir verquatschen uns für eine gute Stunde, tauschen unsere E-Mailadressen, bzw. Facebook-aten aus und verabschieden uns.
Am nächsten Morgen passiert es schon wieder! Wir Continue reading Was für eine Aussicht!