Zu Gast bei Don Johnson

Wie Geil ist das denn? Signierte Fotos seiner weltberühmten Freunde wie u.a. John Wayne und Olivia Newton-John zieren eine komplette Wand! Wo wir sind? Zu Gast bei Don Johnson!

Aber alles der Reihe nach…

Nachdem wir das kleine Oasen-Örtchen San Ignacio erkundet,
Freds Wassertanks aufgefüllt, bzw. entsorgt haben, machen wir
uns auf unseren Weg ins 140 km entfernte Örtchen Mulegé
(sprich: Muh-lahe).

San_Ignacio-Mulege

Schon nach wenigen Kilometern sehen wir sie.
Sie sind einfach wunderschön.
Ganz anders als das, was man hier mit Masse in Mexiko zu sehen bekommt. Sind die meisten doch eher – sagen wir es mal höflich –
etwas unförmig. Doch diese haben ganz klare, wohlgeformte Rundungen, Continue reading Zu Gast bei Don Johnson

Das stinkt zum Himmel – eine beispiellose Abzocke

Wir freuen uns, als wir mit den letzten Sonnenstrahlen am
Campingplatz “Rice & Beans” in dem kleinen Missions-Örtchen
San Ignacio, mitten im Nichts der Baja, ankommen.

San_Ignacio_001

Nicht zuletzt, weil es sich um einen (den einzigen) PA-Campground auf der Baja California handelt. Das Schöne an diesen Passport-America-RV Parks ist, dass es sich meist um recht gut ausgestattete Parks mit guten sanitären Anlagen handelt – und man erhält als PA-Mitglied 50% Ermäßigung. Doch hier sieht die Realität anders aus und lässt uns fast aus den Latschen kippen… Continue reading Das stinkt zum Himmel – eine beispiellose Abzocke

Laguna Manuela – Knochenfunde im Paradies

Immer noch von den Eindrücken der immensen Schäden des Hurrikans überwältigt, fahren wir wieder 66km auf der gut ausgebauten Seitenstraße von der Bahia de Los Angeles zurück zur Mex 1. Auf der Mex 1 angekommen, sehen wir wieder das altgewohnte, aber immer noch nicht lieb gewonnene Bild der zum Großteil viel zu engen Straße.

Laguna_Manuela

Der erste Lkw lässt nicht lange auf sich warten. Und wie soll es anders sein, natürlich wieder an einer der unzähligen Stellen, wo die Straße noch nicht mal eine „Schulter“ hat. Hier hört diese nämlich schon im weißen Streifen der rechten Fahrbahnbegrenzung auf, gefolgt von einer ca. 15cm tiefen Absenkung und danach geht es sehr schräg einen weiteren Meter abwärts. Wir Continue reading Laguna Manuela – Knochenfunde im Paradies

Die Spuren der Verwüstung

Unser Ziel ist die Playa La Gringa, ein wunderschöner Sandstrand 11,3 km nördlich vom Zentrum der Bahia de Los Angeles entfernt.

2015-03-03_1731

IMG_3239

Von anderen Reisenden wissen wir, dass nur die ersten 4,8 km ­
asphaltiert sind, der Rest ist Schotterpiste. Wir entschließen uns, einfach mal zu schauen wie weit wir kommen. Nachdem der Asphalt aufhört, fahren wir noch 2 Kilometer über eine Schotterpiste. Nach insgesamt ca. 7 km wird aus der Schotter- eine Sandpiste. Und genau hier ist der Punkt gekommen, wo wir unser Glück nicht herausfordern wollen. Denn ein knapp 11m langes und 12 Tonnen ­
schweres Auto hat ohne Allrad und entsprechende Reifen hier nichts mehr zu suchen. Wir drehen um und fahren zurück.
Hm… Umdrehen? Nur wo? Kein Wendeplatz weit und breit. Also fahren wir im wahrsten Sinne des Wortes zurück. Nämlich Rückwärts. Nach ca. 2 Kilometern Continue reading Die Spuren der Verwüstung

Wir warten auf Clint Eastwood

Es hat ein bisschen gedauert, bis wir uns an die totale Stille gewöhnt haben. Die ersten paar Stunden waren wir „in Bereitschaft“, da wir ständig damit gerechnet haben, dass plötzlich ein Auto um die Ecke kommt und eine Horde wilder Mexikaner uns überfällt.

Was für ein Blödsinn.

Wir haben definitiv zu viele Horror-Geschichten zu hören bekommen, vor allem von Menschen, die noch nie hier waren. Nach ein paar Stunden können wir uns endlich entspannen und die ungewohnte Ruhe genießen.

IMG_3087

Der nächste Morgen… Wir haben Continue reading Wir warten auf Clint Eastwood

Wir werden mutiger – die erste Nacht in der mexikanischen Wildnis

Verstaubt, bunt und lebhaft – San Quintin ist eine typisch-mexikanische Stadt mit vielen kleinen Geschäften. Es muss doch möglich sein, hier in irgendeinem Hinterhof das Ersatzteil für unsere defekte Rückfahrkamera zu bekommen!

Wir schwingen uns aufs Motorrad und machen uns auf die Suche.

201842

20141222_202713

Schnell werden wir fündig. In einem kleinen Continue reading Wir werden mutiger – die erste Nacht in der mexikanischen Wildnis

Weihnachten mal anders: Sommer, Sonne, Strand und Palmen.

Wir haben uns oft die Frage gestellt, wie es sich wohl anfühlt, mal weiße Weihnachten zu haben. Nur mit dem Unterschied, dass es weißer Sand, statt weißer Schnee ist, statt Minusgraden angenehme Plusgrade und statt Winterjacke Badehose. Jetzt wissen wir wie es ist…

IMG_2999

Unser eigentliches Ziel war es, Weihnachten auf einem Stellplatz am Strand zu verbringen. Das hat jetzt leider nicht geklappt. Der Grund ist relativ einfach zu erklären. Ich habe gestern ein ganz besonderes Vor-Weihnachtsgeschenk erhalten. Einen Continue reading Weihnachten mal anders: Sommer, Sonne, Strand und Palmen.

Von Tecate nach Ensenada – der erste Eindruck

Das Erste, was uns nach dem Grenzübertritt auffällt, sind die niedlichen kleinen Sträßchen. Dies soll wohl ein Vorgeschmack auf das werden, was noch kommen wird. Nicht nur, dass die Straßen ziemlich eng sind – zumindest wenn man dort mit einem knapp 2,60m breiten und ca. 11m langen Wohnmobil durchfahren möchte – sie sind zudem auch noch übersät von Schlaglöchern. Wir hoffen, dass die vielen Baustellen, hmmmm, na ja, eigentlich ist es nur EINE Baustelle, welche sich fast durch den ganzen Ort zieht, ein gutes
Zeichen dafür sind, dass auf dem Rückweg die Straßen in perfektem Zustand sein werden 😉

Was uns sonst noch massiv auffällt und worauf wir auch schon von anderen Reisenden vorgewarnt wurden, sind die Continue reading Von Tecate nach Ensenada – der erste Eindruck

Mexiko wir kommen! Grenzübertritt in Tecate zur Baja California.

Nachdem die Rettungsfahrzeuge die Zufahrtsstraße vom Campingplatz geräumt haben, machen wir uns unverzüglich auf dem Weg zur Grenze.

An der nächsten Tankstelle füllen wir unseren Dieseltank noch mal bis zum Anschlag, damit wir in Mexiko erst mal nicht anhalten müssen. Auch wenn unser erstes Ziel nur ca. 100km im Landes-­
inneren liegt, habe ich gerne ausreichend Reserve in der Reichweite.

Nach weiteren 30 Minuten kommen wir an der Grenze an, wo uns die üblichen Warnschilder begrüßen. Das erste große Schild weist auf das absolute Schußwaffenverbot in Mexiko hin. Damit ist hier wirklich nicht zu spaßen, die Mexikaner machen kurzen Prozess, wenn sie illegale Schusswaffen finden:

IMG_8554

Da es überhaupt kein Problem ist, sich in USA eine Schußwaffe zu kaufen, sollte man sich vor dem Grenzübertritt nach Mexiko überlegen, wo man diese bis zu seiner Rückkehr in die USA lagern kann. Selbst Munitionsteile Continue reading Mexiko wir kommen! Grenzübertritt in Tecate zur Baja California.

178 Tage und 3.372 Liter Diesel später – eine Zwischenbilanz

„Kinder wie die Zeit vergeht.“ Wer kennt diesen Spruch nicht? Als Kind habe ich „die Erwachsenen“ nie wirklich verstanden. Denn jeder Tag ist doch immer gleich lang. Aber es ist – wie mit so vielen schlauen Sprüchen, die man früher belächelt hat – auch hier etwas Wahres dran…

Meine Mutti hat immer zu mir gesagt: „Warte mal ab, bis Du älter bist, dann wirst Du an meine Worte denken.“ Ja, und was soll ich sagen? Sie hat mal wieder Recht gehabt 😉 Und ganz besonders fliegt die Zeit an einem vorbei, wenn man richtig geile Sachen macht. Wie z.B. eine Langzeitreise 😉

Wir sind jetzt geschlagene 178 Tage unterwegs.

Das sind über 25 Wochen oder fast 6 Monate.

Vom Gefühl her sind wir aber Continue reading 178 Tage und 3.372 Liter Diesel später – eine Zwischenbilanz