Der Abhang zur Hölle - der steilste Streckenabschnitt auf der Mex1

So, jetzt geht´s ab durch den Berg!

Verdammt ... So steil habe ich es gar nicht in Erinnerung ... Während ich filme, schicke ich ununterbrochen Stoßgebete in den Himmel:"Lieber Gott, bitte lass uns auf dem Streckenabschnitt keinen Lkw begegnen!"

Wir fahren hier über den steilsten Abhang der gesamten Mex1! Nicht umsonst heißt die Strecke "Cuesta del infierno" (Der Abhang zur Hölle).  Bei dem Gedanken, dass ein Lkw hinter uns auftauchen könnte, dessen Bremsen plötzlich versagen (was hier durchaus keine Seltenheit ist), läuft mit ein kalter Schauer über den Rücken ...

Wurden meine Gebete erhört? Nun, hier könnt Ihr uns während der aufregenden Fahrt begleiten:

Nachdem wir heil durch den Berg gekommen und durch Santa Rosalia durch sind, fahren wir weiter zu unserem nächsten Übernachtungsplatz, der Playa Santispac an der wunderschönen Bahía Concepción:

Zu dem letzten Streckenabschnitt gibt es auch ein kurzes Video:
Hier fahren wir durch das malerische Städtchen Mulegé, einer kleinen Oase mitten in der Wüste. Von dort aus geht es weiter zu der wunderschönen Bahía Concepción. Das ist die erste von vielen kleinen Buchten, die sich hier wie an einer Perlenkette aneinanderreihen:

Die Playa Santispac bietet mit ihren wunderschönen Stränden eine perfekte Kulisse für ein paar neue Videos, die Tom hier für seine Podcast Meisterschule aufzeichnet:

Am nächsten Tag geht es für uns schon wieder weiter. Wir fahren an den schönsten Stränden der Baja entlang - mit einem Zwischenstopp an unserer Lieblings-Eisdiele. Wo diese ist, verraten wir im nächsten Beitrag 😉


>>> So hat alles angefangen: 1 bis 2 Jahre Nordamerika – die Idee

Hier geht es zum vorherigen Beitrag: Eine stürmische Angelegenheit

Hier geht es zum nächsten Beitrag: Autsch! Am Yachthafen vom Esel getreten

Möchtest Du wissen, wie es weitergeht? Trage hier Deine E-Mail Adresse ein, damit Du als Erster erfährst, wenn ein neuer Beitrag veröffentlicht wurde (und erhalte ein kleines Geschenk von uns):

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *