Tag Archives: Baja California

Pest oder Cholera - wir müssen uns entscheiden

Jetzt sind wir schon fast zwei Monate in San Felipe und können uns immer noch nicht wegreißen. Aber ist  das denn ein Wunder bei  Sonnenaufgängen wie diesen?

Es hat für uns aber auch praktische Gründe, warum wir immer noch hier sind. Da es in Mexiko mit dem Postweg etwas schwierig ist, wir aber noch auf ein paar Lieferungen aus den USA warten, nutzen wir den praktischen Grenzservice, der hier angeboten wird. Das bedeutet, dass wir Ware an eine US-Adresse in Calexiko, Kaliforniern, schicken lassen können. Die Mitarbeiter der Firma in San Felipe fahren regelmäßig zu dieser US_Adresse und bringen die Sachen - gegen eine kleine Gebühr - rüber nach Mexiko. Wir kaufen für Continue reading Pest oder Cholera - wir müssen uns entscheiden

Gefesselt und geknebelt

Silvester bei Lagerfeuer am Strand - so viel anders als unsere bisherigen Jahreswechsel in Deutschland ist das eigentlich gar nicht. Zu Hause hatten wir immer ein Outdoor-Erlebnis organisiert, um das neue Jahr zu begrüßen.  Meistens hatten wir mit Schneeschuhen einen Gipfel bestiegen...

hatten uns dann oben eine Schneehöhle gebaut ...

und ein Süppchen auf dem Gaskocher gekocht.

Jetzt haben wir Continue reading Gefesselt und geknebelt

Illegale Machenschaften direkt vor unseren Augen

Jede Medaille hat zwei Seiten. So auch das Paradies San Felipe, in dem wir schon seit ein paar Wochen leben.

Mehr als einmal beobachten wir illegale Machenschaften.  Dabei handelt es  sich jedoch nicht, wie man im ersten Moment vermuten würde, um Drogengeschäfte. Nein, wir werden Augenzeugen der Ausrottung von Vaquitas, einer Walart, die zu den bedrohtesten Säugetierarten überhaupt zählen.  Auch wenn sich verschiedene Organisationen verzweifelt darum bemühen, die Wilderer fernzuhalten und illegale Fangnetze (in denen sich die Vaquiats verfangen und sterben) zu entfernen, scheint das Schicksal der Meeressäuger besiegelt ...

Illegale Fischer und mexikanische kriminelle Kartelle haben es Continue reading Illegale Machenschaften direkt vor unseren Augen

Schaurig schön - Gänsehaut pur in San Felipe

Was soll ich sagen? Aus den ursprünglich geplanten "paar Tagen Entspannung" in San Felipe ist natürlich nichts geworden...

Wir schmeißen mal wieder alle Pläne um, und bleiben einfach ein paar Wochen hier. Warum? Nun, ein Stellplatz direkt am Strand, schnelles Internet und gute Infrastruktur - das sind Argumente, die uns überzeugen.

Das i-Tüpfelchen sind dann auch noch Sonnenaufgänge wie dieser:

Man mag mag es kaum glauben, aber Continue reading Schaurig schön - Gänsehaut pur in San Felipe

Zu früh gefreut ...

Nachdem der erste Schreck verflogen ist, sind wir diesmal fast erleichtert, dass die Motor-Warnleuchte so schnell angegangen ist. Hier in Mexicali wissen wir zumindest, wo die nächste Cummins-Werkstatt ist, und da fahren wir jetzt auch direkt hin:

Zum Glück bekommen wir in der Werkstatt schnell einen Termin.  Dort wird unser Womo noch mal unter die Lupe genommen, wobei die Jungs feststellen, dass das Kabel vom Turbolader-Sensor angeschmolzen ist und Continue reading Zu früh gefreut ...

Autopanne in Mexiko und jede Menge Leichen

Grundgüter, was für ein Alptraum! Eine Autopanne im mexikanischen Grenzgebiet, und das auch noch nachts - das wünscht man nicht mal seinem ärgsten Feind!

Zum Glück weiß ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht, dass wir direkt neben einem riesigen Friedhof stehen, sonst würde ich auf der Stelle tot umfallen! Ich bin auch so schon ein Nervenbündel und schwanke permanent zwischen Angst und Verzweiflung, während Tom - zumindest nach außen hin - die Lage ruhig und souverän analysiert. Aber leider findet er den Fehler auch nicht auf Anhieb, egal was er probiert - die Motor-Warnleuchte bliebt an:

"Lieber Gott, bitte lass uns nicht die Nacht hier verbringen müssen!" - Ich Continue reading Autopanne in Mexiko und jede Menge Leichen

Schock beim Grenzübergang USA-Mexiko

Es ist schon spät, als wir in Encinitas ankommen. Da wir unseren Freunden, den McClaves, keine Umstände machen wollen, beschließen wir spontan, auf dem Parkplatz einer nahe gelegenen Grundschule zu übernachten. Es ist Wochenende, somit sollte es keinen stören. Außerdem sind wir morgen recht früh wieder weg.

Die McClaves haben wir im Sommer 2015 kennengelernt und haben mit ihnen ein paar herrliche Wochen hier in der  wunderschönen Gegend um San Diego verbracht. Diesmal reicht es lediglich für ein kurzes Wiedersehen, da wir heute noch die Grenze nach Mexiko überqueren wollen:

Vor uns Continue reading Schock beim Grenzübergang USA-Mexiko

2 Jahre auf Weltreise und [k]ein Ende in Sicht

Wahnsinn! Ist es wirklich schon 2 Jahre her?

Am 25.06.2014 sind wir mit dem ersten One-Way-Ticket unseres Lebens in den Flieger gestiegen und haben uns auf das große Abenteuer Weltreise eingelassen.

IMG_6204

Heute, 2 Jahre und “nur” 22.260 km später, blicken wir auf eine Zeit zurück, die wir nicht mehr missen möchten.

Auch wenn wir zu Beginn mit einigen Hürden zu kämpfen hatten und uns von unserem ersten Wohnmobil „Bumpy“ trennen mussten, Continue reading 2 Jahre auf Weltreise und [k]ein Ende in Sicht

Große Knarre, kleiner Schwanz?

Kaum vorstellbar, dass dieses unspektakuläre Hindernis die USA von Mexiko trennt. Einmal Räuberleiter, und schwupp ist man drüben 😉 Irgendwie hätte ich zumindest eine Ladung NATO-Draht auf der Mauer erwartet, bei der Panik, die die Amerikaner vor illegalen Einwanderern aus Mexiko haben:

8538

Wie viel wird wohl an der Grenze los sein? Bei der Einreise nach Mexiko vor 5 Monaten sind wir praktisch ohne Wartezeit durchgefahren. Jetzt, wo es wieder zurück in die USA geht, werden wir uns – selbst bei einem nicht so stark frequentierten Grenzübergang wie Tecolote - auf längere Wartezeiten einstellen müssen, das ist uns klar, als wir die Continue reading Große Knarre, kleiner Schwanz?

Wir kommen an unsere Grenzen

Leichter gesagt als getan ...

Ein elegantes „Wenden in drei Zügen“ ist mit einem 12-Meter langen Wohnmobil auf dieser engen Straße eine Herausforderung für sich.

IMG_8479

Aber Tom ist ja bereits Experte auf diesem Gebiet und bringt uns mit einem geschickten Wendemanöver sicher und unbeschadet zurück auf die Straße:

IMG_8482

So, was nun? Planänderung. Mal wieder …

Dann Continue reading Wir kommen an unsere Grenzen