Tag Archives: Womo

Pest oder Cholera - wir müssen uns entscheiden

Jetzt sind wir schon fast zwei Monate in San Felipe und können uns immer noch nicht wegreißen. Aber ist  das denn ein Wunder bei  Sonnenaufgängen wie diesen?

Es hat für uns aber auch praktische Gründe, warum wir immer noch hier sind. Da es in Mexiko mit dem Postweg etwas schwierig ist, wir aber noch auf ein paar Lieferungen aus den USA warten, nutzen wir den praktischen Grenzservice, der hier angeboten wird. Das bedeutet, dass wir Ware an eine US-Adresse in Calexiko, Kaliforniern, schicken lassen können. Die Mitarbeiter der Firma in San Felipe fahren regelmäßig zu dieser US_Adresse und bringen die Sachen - gegen eine kleine Gebühr - rüber nach Mexiko. Wir kaufen für Continue reading Pest oder Cholera - wir müssen uns entscheiden

Gefesselt und geknebelt

Silvester bei Lagerfeuer am Strand - so viel anders als unsere bisherigen Jahreswechsel in Deutschland ist das eigentlich gar nicht. Zu Hause hatten wir immer ein Outdoor-Erlebnis organisiert, um das neue Jahr zu begrüßen.  Meistens hatten wir mit Schneeschuhen einen Gipfel bestiegen...

hatten uns dann oben eine Schneehöhle gebaut ...

und ein Süppchen auf dem Gaskocher gekocht.

Jetzt haben wir Continue reading Gefesselt und geknebelt

Illegale Machenschaften direkt vor unseren Augen

Jede Medaille hat zwei Seiten. So auch das Paradies San Felipe, in dem wir schon seit ein paar Wochen leben.

Mehr als einmal beobachten wir illegale Machenschaften.  Dabei handelt es  sich jedoch nicht, wie man im ersten Moment vermuten würde, um Drogengeschäfte. Nein, wir werden Augenzeugen der Ausrottung von Vaquitas, einer Walart, die zu den bedrohtesten Säugetierarten überhaupt zählen.  Auch wenn sich verschiedene Organisationen verzweifelt darum bemühen, die Wilderer fernzuhalten und illegale Fangnetze (in denen sich die Vaquiats verfangen und sterben) zu entfernen, scheint das Schicksal der Meeressäuger besiegelt ...

Illegale Fischer und mexikanische kriminelle Kartelle haben es Continue reading Illegale Machenschaften direkt vor unseren Augen

Schaurig schön - Gänsehaut pur in San Felipe

Was soll ich sagen? Aus den ursprünglich geplanten "paar Tagen Entspannung" in San Felipe ist natürlich nichts geworden...

Wir schmeißen mal wieder alle Pläne um, und bleiben einfach ein paar Wochen hier. Warum? Nun, ein Stellplatz direkt am Strand, schnelles Internet und gute Infrastruktur - das sind Argumente, die uns überzeugen.

Das i-Tüpfelchen sind dann auch noch Sonnenaufgänge wie dieser:

Man mag mag es kaum glauben, aber Continue reading Schaurig schön - Gänsehaut pur in San Felipe

Zu früh gefreut ...

Nachdem der erste Schreck verflogen ist, sind wir diesmal fast erleichtert, dass die Motor-Warnleuchte so schnell angegangen ist. Hier in Mexicali wissen wir zumindest, wo die nächste Cummins-Werkstatt ist, und da fahren wir jetzt auch direkt hin:

Zum Glück bekommen wir in der Werkstatt schnell einen Termin.  Dort wird unser Womo noch mal unter die Lupe genommen, wobei die Jungs feststellen, dass das Kabel vom Turbolader-Sensor angeschmolzen ist und Continue reading Zu früh gefreut ...

Autopanne in Mexiko und jede Menge Leichen

Grundgüter, was für ein Alptraum! Eine Autopanne im mexikanischen Grenzgebiet, und das auch noch nachts - das wünscht man nicht mal seinem ärgsten Feind!

Zum Glück weiß ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht, dass wir direkt neben einem riesigen Friedhof stehen, sonst würde ich auf der Stelle tot umfallen! Ich bin auch so schon ein Nervenbündel und schwanke permanent zwischen Angst und Verzweiflung, während Tom - zumindest nach außen hin - die Lage ruhig und souverän analysiert. Aber leider findet er den Fehler auch nicht auf Anhieb, egal was er probiert - die Motor-Warnleuchte bliebt an:

"Lieber Gott, bitte lass uns nicht die Nacht hier verbringen müssen!" - Ich Continue reading Autopanne in Mexiko und jede Menge Leichen

Schock beim Grenzübergang USA-Mexiko

Es ist schon spät, als wir in Encinitas ankommen. Da wir unseren Freunden, den McClaves, keine Umstände machen wollen, beschließen wir spontan, auf dem Parkplatz einer nahe gelegenen Grundschule zu übernachten. Es ist Wochenende, somit sollte es keinen stören. Außerdem sind wir morgen recht früh wieder weg.

Die McClaves haben wir im Sommer 2015 kennengelernt und haben mit ihnen ein paar herrliche Wochen hier in der  wunderschönen Gegend um San Diego verbracht. Diesmal reicht es lediglich für ein kurzes Wiedersehen, da wir heute noch die Grenze nach Mexiko überqueren wollen:

Vor uns Continue reading Schock beim Grenzübergang USA-Mexiko

Hilfe! Mein Haus bewegt sich!

Die Aufregung steigt. Wir haben soweit alles zusammengepackt, jetzt geht es - nach sechs wundervollen Monaten in Las Vegas - weiter Richtung Los Angeles, Kalifornien.

Wir sind schon sehr gespannt, wie Buddy reagieren wird, wenn er merkt, dass sich sein Haus plötzlich bewegt. Der arme Kerl hat ja gar keine Ahnung, wie abenteuerlich sein Leben ab jetzt sein wird ... Hoffentlich erschreckt er sich nicht allzu sehr, wenn die Slides einfahren und sich die Wohnfläche plötzlich halbiert. Wie reagiert er, wenn der Motor startet und sich auf einmal alles bewegt? Wir haben es natürlich auf Video festgehalten:

Nachdem Continue reading Hilfe! Mein Haus bewegt sich!

Es wird Zeit für etwas Neues ...

"Ist Buddy schon mal einem Pferd begegnet?", fragt Pam, als wir unseren Schießstand in der Wüste abräumen.

"Nein, dazu hatten wir leider noch keine Gelegenheit", antwortet Tom.  "Aber es wäre natürlich toll, wenn wir das in seiner Sozialisierungsphase noch nachholen könnten, damit er später als erwachsener Hund Pferde als etwas völlig Normales empfindet."

"Let´s do it!", beschließt Pam spontan. Sie besitzt selber zwei Pferde und der Stall liegt quasi auf dem Weg.

Gesagt - getan.

Vor Buddys erster Begegnung mit einem Pferd bin ich ziemlich aufgeregt.  Von dieser Erfahrung hängt ab, wie Budddy in Zukunft auf Pferde reagieren wird, daher hoffen wir, dass es ein schönes Erlebnis für ihn wird. Tom hält den Moment auf Video fest:

Der kleine Mann ist Continue reading Es wird Zeit für etwas Neues ...

Wohnwagen in Flammen - Es brennt lichterloh

Ein bisschen aufgeregt sind wir schon, als wir am Flughafen unseren Mietwagen abholen und uns dann auf den Weg machen, um unser Wohnmobil abzuholen. Auch wenn es in dem Storage eine 24-Stunden-Überwachung gibt, wissen wir nicht, in welchen Zustand wir unseren Fred vorfinden werden. Ist alles noch da, wo es hingehört? Springt der Motor nach so langer Standzeit überhaupt noch an? Wir werden es gleich erfahren …

Tja, was soll ich sagen? Da steht unser Womo in seiner vollen Pracht wartet auf uns, als wären wir nur mal kurz zum Einkaufen weg gewesen! Auf den ersten Blick schaut alles gut aus, und uns fällt erstmal ein Stein vom Herzen. Aber jetzt kommt die Stunde der Wahrheit! Nachdem Fred aus seinem Winterschlaf geholt und die Batterien wieder angeschlossen wurden, dreht Tom ganz gespannt den Zündschlüssel um. Und Continue reading Wohnwagen in Flammen - Es brennt lichterloh