Podcast-Meistertreffen mit John Lee Dumas in San Diego

„Das gibt´s doch gar nicht! Du auch?!“ Tom fachsimpelt gerade mit John Lee Dumas über das Thema Podcasting. Bei einem atemberaubenden Blick auf den Hafen von San Diego stellen die Jungs recht schnell fest, dass sie nahezu identische Lebensläufe haben: Beide haben dieselbe Ausbildung beim Militär absolviert (Offizierlaufbahn), waren bei derselben Truppengattung (Heer) und haben sogar den gleichen Dienstgrad (Hauptmann).

­
Nach ihrer Militärzeit haben beide im Immobilien-Business gearbeitet bevor sie dann fast zeitgleich angefangen haben zu Podcasten. Brüder im Geiste, haha 🙂 Sie hatten sogar die gleiche Idee – einen Kurs zu entwickeln, in dem sie anderen Menschen zeigen, wie einfach es ist zu podcasten und wie man seinen Podcast monetarisieren kann. Tom hatte seinen Kurs „Podcast Mastery Bootcamp (PMBC)“ 2012 auf dem deutschen Markt gelauncht, zwei Monate später kam John mit seinem Kurs auf den amerikanischen Markt… Bei so vielen Gemeinsamkeiten gibt es natürlich viel zu erzählen und die Jungs verbringen an diesem Wochenende viel Zeit miteinander.

­
John Lee Dumas ist heute einer der erfolgreichsten Podcaster weltweit und verdient mit seiner Show monatlich über 500.000,- USD. Eine halbe Million PRO MONAT! Wie geil ist das denn? Natürlich holt Tom sich ganz viele Tipps von ihm, denn eines hat sich in der Vergangenheit immer bestätigt: was in den USA funktioniert, schwappt (mit einer gewissen Zeitverzögerung) auch nach Deutschland über.

Natürlich gibt es auch ein spannendes Interview exklusiv für
TomsTalkTime.com:

Auch wenn die Gespräche absolut auf Augenhöhe sind: John Lee Dumas ist für Tom nach wie vor ein großes Vorbild – da darf man sich auch mal seinen Flyer von ihm persönlich signieren lassen 🙂

IMG_8895

Mit Kate Erickson, Johns Lebensgefährtin und Geschäftspartnerin, verstehen wir uns ebenfalls prächtig. Sie plaudert viel aus dem Nähkästchen und verrät uns ganz offen, wie Ihr Podcast sie mittlerweile zu Millionären gemacht hat. Ganz spontan gibt sie Tom ebenfalls ein Interview vor dieser atemberaubenden Kulisse:

­

Das lieben wir so an diesem Land: über Geld und Erfolg wird – im Gegensatz zu Deutschland - ganz offen gesprochen. Und da es hier so viele erfolgreiche Podcaster gibt, sind wir natürlich ganz wild darauf, von ihnen zu lernen.

Nic Unsworth, einer der ganz großen Newcomer, verrät uns ganz nebenbei seine Strategien, wie er mit Podcasting Geld verdient. Zudem hat er sehr wertvolle Kontakte, mit denen er uns später noch zusammenbringt – alles in allem ein sehr lohnenswertes Event für uns 😉

IMG_9219

Jeder erfolgreiche Unternehmer hat natürlich auch eine schöne Lady an seiner Seite.  Während die Jungs über Business reden, unterhalte ich mich mit Megan, Nics Partnerin, über ihre bevorstehende Hochzeit, die in diesem Hotel stattfinden wird:

IMG_9234

All die vielen Insider- Tipps, die Tom von John Lee Dumas und all den anderen erfolgreichen Podcastern bekommen hat, will er natürlich auch an seine Hörer weitergeben. Das PMBC ist plötzlich nicht mehr aktuell, also beschließt Tom, einen völlig neuen Kurs  - den es in dieser Form im deutschsprachigen Raum noch nicht gegeben hat – zu erstellen. Das ist die Geburtsstunde der Podcast-Meisterschule!

Podcast-Meisterschule-4

Heute beinhaltet diese hochwertige Ausbildung über 200 Videos mit geballtem Wissen aus 4 Jahren Podcast-Erfahrung. Wer selber durchstarten und mit seinen eigenen Podcast Geld verdienen möchte, kann hier die Kursdetails anfordern:
www.PodcastMeisterschule.com

Das Ignite-Event ist vollgepackt mit wertvollem Inhalt aber auch mit vielen emotionalen Momenten. Die Höhepunkte sind für uns aber die Pausen, die wir zum Netzwerken nutzen.

Ganz nebenbei werden wir wieder daran erinnert, wie klein die Welt doch ist… Da treffe ich auf dem Event in San Diego eine junge Frau aus Bosnien und stelle fest, dass wir ursprünglich aus demselben Ort kommen! Da ist die Freude natürlich groß, so dass wir gar nicht merken, wie verwundert uns die Leute anschauen, weil wir uns sehr angeregt auf serbo-kroatisch unterhalten:

Adisa lebt mit ihrem ukrainischen Freund Dima seit 17 Jahren in San Diego, ist erfolgreiche Unternehmerin im Medienbereich und hat dementsprechend auch viel zu erzählen. Anders herum interessiert sie sich sehr für unsere Reisegeschichten. Bei uns passt die Chemie einfach, so dass wir gar nicht lange überlegen müssen, als sie uns spontan anbietet, sie mit unserem Wohnmobil zu besuchen. Direkt neben ihrem Haus ist eine Grünfläche, auf die wir uns hinstellen und solange bleiben können, wie wir möchten. Genial! Das machen wir gerne 🙂

Adisa ist aber nicht die einzige Frau aus dem ehemaligen Jugoslawien, mit der wir uns hier anfreunden. Sanja, die wunderschöne Ehefrau von Cole Hatter, einem der (unverschämt reichen) Event-Speaker, ...

IMG_9066

... ist mindestens genauso nett und auch mit ihr kann ich mich wunderbar in unserer Muttersprache unterhalten, ohne dass uns ein Dritter versteht 😉

Spätestens als unser neuer Freund Kevin uns ebenfalls das Versprechen abnimmt, ihn mit unserem Wohnmobil zu besuchen (und so lange zu bleiben, wie wir möchten - in seinem Vorgarten sei genügend Platz für unseren Fred), wissen wir, dass wir so schnell nicht mehr nach Arizona kommen werden 😉

IMG_8805

Auch das junge Unternehmerpärchen Kevin & Devona werden wir in San Diego noch mal privat treffen:

IMG_8800

Wir erhalten Einladungen aus ganz USA – die meisten natürlich aus San Diego, aber auch in Los Angeles (CA) oder Tucson (AZ) warten schon ein paar neue Freunde auf unseren Besuch.

P.J. Dixon, ein bewundernswerter Kerl, der trotz seiner Behinderung ein erfolgreicher Unternehmer ist: Er gibt Frauen Beziehungstipps - mit Verlobungsgarantie innerhalb eines Jahres!  Er wartet in Tucson auf uns:

IMG_9027

Die hochschwangere Heidi Evans (Infusionsoft) aus Chandler, Arizona, nimmt uns ebenfalls das Versprechen ab, sie zu besuchen, wenn uns unsere Reise nach Arizona verschlägt. Machen wir! 🙂

IMG_9151

New York Times Bestseller Autorin Suzanne Evans, die den Sprung von der kleinen Sekretärin zur Unternehmerin mit eigenem 6-Millionen-Dollar Business geschafft hat, hat es Tom besonders angetan 😉 Ihr Unternehmen schafft es mittlerweile seit 4 Jahren in Folge in die INC 500/5000 - solche Kontakte sind Gold wert!

IMG_9154

Wir können hier gar nicht alle erwähnen, mit denen wir uns angefreundet haben, aber zumindest ein paar Schnappschüsse von weiteren interessanten Begegnungen zeigen:

­
Am Ende des Events gibt es noch eine große Verlosung. Adisa (die den Hauptgewinn ergattert hat) und ich (mit meinem neuen Kindle-Reader) können unser Glück noch gar nicht fassen:

IMG_9220

Unsere Entscheidung, spontan zum Ignite-Event zu fahren, war im Nachhinein betrachtet eine der besten Entscheidungen, die wir auf unserer bisherigen Reise getroffen haben. Die persönlichen Kontakte und die dort entstandenen Freundschaften sind einfach unbezahlbar!

­
Am Tag nach dem Event schlafen wir erstmal ordentlich aus, die letzten 4 Nächte waren schließlich extrem kurz… Dann wartet aber auch schon das nächste Abenteuer auf uns – nichts für jemanden, der unter Höhenangst leidet.

Mehr dazu in unserem nächsten Beitrag 🙂


>>> So hat alles angefangen: 1 bis 2 Jahre Nordamerika – die Idee

Hier geht es zum vorherigen Beitrag: Wer rastet, der rostet

Hier geht es zum nächsten Beitrag: Die Selbstmord-Brücke

Möchtest Du wissen, wie es weitergeht? Trage hier Deine E-Mail Adresse ein, damit Du als Erster erfährst, wenn ein neuer Beitrag veröffentlicht wurde (und erhalte ein kleines Geschenk von uns):

4 thoughts on “Podcast-Meistertreffen mit John Lee Dumas in San Diego”

  1. Schöne Bilder und alles ziemlich interessant.. aber alles 1 Jahr älter als es tatsächlich ist (2016 anstelle 2015!?)

    1. Hallo lieber René,
      wir posten die Beiträge immer mit dem Datum, wann sie auch stattgefunden haben. Du hast Recht, wir sind "ein wenig" im Verzug... Sorry, sorry, sorry... Aber wir arbeiten gerade mit Hochdruck daran, um alles auf den aktuellen Stand zu bringen.
      Liebe Grüße, Enida & Tom

    1. Genau so ist es, liebe Dörte!
      Vielen Dank für Deinen Kommentar, Du hast es auf den Punkt gebracht!
      Wenn wir immer auf den "richtigen" Zeitpunkt warten würden, würden wir vor lauter "Verschieberitis" nämlich gar nicht weiterkommen...
      Viele Grüße und bis bald!
      Enida & Tom:)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *