Ich glaub mich knutscht ein Elch!

Endlich hat es aufgehört zu regnen, das müssen wir ausnutzen! Also, rauf aufs Mopped und ab zur ersten Erkundungsfahrt! Was uns vorher gar nicht bewusst war – hier ist der Ursprung der Cherokee-Indianer und deren Nachfahren leben auch heute noch in dieser Gegend.

IMG_8624

Der Parkeintritt ist nur wenige Meilen von unserem Campingplatz entfernt:

IMG_8629

Die erste Anlaufstelle ist das Visitor Center, wo wir uns die schönsten Routen heraussuchen:

IMG_8631

Das Visitor Center "Oconaluftee" ist übrigens auch DER Geheimtipp, wenn man Elks (Wapitis) sehen möchte. Diese grasen sehr oft auf dem gegenüber liegenden Feld und man kann sie dann aus nächster Nähe beobachten. Wir haben noch nie einen Wapiti in freier Wildbahn gesehen, daher ist es für uns beide ein ganz besonderer Moment, als plötzlich eine ganze Herde vor uns auftaucht! Wow, wir sind mal wieder total geflasht! Was sind das doch für schöne Tiere und wie stolz und anmutig sind die Männchen, während sie ihre Herde beschützen! Nur an den Brunftschrei muss ich mich noch gewöhnen, der klingt irgendwie gar nicht so, wie ich mir das vorgestellt hatte. Könnte ruhig ein paar Oktaven tiefer sein. Aber die Wapiti-Damen scheinen es zu mögen 😉 Wir treffen auch einen sehr netten Opa, der das Treiben ebenfalls beobachtet. Der ist so knuffig, dass wir uns total verquatschen und dabei die Zeit komplett vergessen…


Freitag, 17.10.2014

Wow! Gut, dass wir gestern gar nicht so weit gekommen sind. Heute hat das Wetter komplett umgeschlagen: ein strahlend blauer Himmel lädt uns ein, die Gegend zu erkunden.

IMG_8664

Fred bleibt auf dem Campingplatz und wir schwingen uns wieder aufs Mopped:

IMG_8667

Wir haben uns für heute einiges vorgenommen: Zum einen wollen wir ein Stück des „Blue Ridge Parkway“ fahren (da sind sie wieder, die von John Denver besungenen „Blue Ridge Mountains“ - und wir werden heute noch erfahren, warum sie so heißen…) und zum anderen einen Abstecher zum „Clingman Dome“ machen. Insgesamt eine Motorrad-Tour von knapp 230 km:

2014-10-17_2301

Zuerst fahren wir durch das Städtchen Cherokee, wo es unzählige kleine Indianer-Geschäfte gibt. Alles ist total urig gemacht, hier fühlt man sich komplett in eine andere Zeit zurückversetzt. Indianer und Schwarzbären (von denen es in dieser Gegend jede Menge gibt) – darum dreht sich hier alles 😉


Hinter Cherokee biegen wir dann ab auf den Blue Ridge Parkway.

IMG_8686

Die Strecke ist ein absoluter Traum für Motorradfahrer. Wir wissen gar nicht, wo wir zuerst hinschauen sollen. Hinter jeder Kurve eröffnet sich ein neues Landschaftsbild und der Herbst zeigt sich in seiner vollen Pracht. Tom hat ein paar Eindrücke aus Fahrersicht mit der Gopro eingefangen:


Wirklich voran kommen wir kaum, da wir immer wieder anhalten um die Aussicht zu geniessen:


Wir verlassen den Blue Ridge Parkway und biegen ab in Richtung Catalochee – ein weiterer Geheimtipp in dem Park, wenn man Wapitis sehen möchte.

IMG_8781

Wir haben tatsächlich Glück und treffen schon nach wenigen Kilometern eine Wapiti-Herde, die wir nach Herzenslust beobachten können:


Ach ja, es wimmelt hier auch vor Marienkäfern 😉

IMG_8751

Am Nachmittag machen wir uns wieder auf den Rückweg. Wir wollen noch zum Clingman Dome, um dort den Sonnenuntergang zu beobachten. Die Bergkämme am Horizont fangen an, sich blau zu färben und machen ihrem Namen "Blue Ridge Mountains" alle Ehre:

IMG_8803x

Es kühlt jetzt auch deutlich ab und es wird immer windiger, aber wir merken von alldem kaum etwas, da wir so fasziniert sind von dem Farbenspiel, was wir gerade beobachten dürfen:


Leider schaffen wir es nicht mehr, auf den Aussichtsturm zu steigen, es wird ziemlich schnell dunkel, so dass wir uns lieber wieder auf den Rückweg zum Campingplatz machen. Vielleicht haben wir ja morgen mehr Glück?

=> Möchtest Du wissen, wie alles angefangen hat? Hier geht es
direkt zum allerersten Beitrag : 1 bis 2 Jahre Nordamerika – die Idee

 

 

 

 

 

 

Möchtest Du wissen, wie es weitergeht? Trage hier Deine E-Mail Adresse ein, damit Du als Erster erfährst, wenn ein neuer Beitrag veröffentlicht wurde (und erhalte ein kleines Geschenk von uns):

2 thoughts on “Ich glaub mich knutscht ein Elch!”

  1. Schön, dass Ihr uns immer noch fleißig verfolgt 🙂 Ihr könnt Euch schon auf viele neue spannende Berichte freuen! Liebe Grüße nach Berlin! 🙂

  2. Hallo,
    schön dass es Neuigkeiten von Euch zu lesen und tolle Fotos zu bewundern gibt, dass es Euch offensichtlich zu gefallen scheint und dass das Wetter fast so gut wie hier zu sein scheint 😉
    Viele Grüße aus Berlin. Und für Euch weiterhin eine erlebnisreiche Reise bei hoffentlich schönstem Wetter.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *