Zu früh gefreut ...

Nachdem der erste Schreck verflogen ist, sind wir diesmal fast erleichtert, dass die Motor-Warnleuchte so schnell angegangen ist. Hier in Mexicali wissen wir zumindest, wo die nächste Cummins-Werkstatt ist, und da fahren wir jetzt auch direkt hin:

Zum Glück bekommen wir in der Werkstatt schnell einen Termin.  Dort wird unser Womo noch mal unter die Lupe genommen, wobei die Jungs feststellen, dass das Kabel vom Turbolader-Sensor angeschmolzen ist und dass ein paar Adern freiliegen.

Zudem wurde noch ein völlig verstopfter Regler im Abgassystem gefunden:

Wir lassen den Sensor und den Regler austauschen. Es soll alles bis heute Abend fertig sein, dann geht´s morgen (hoffentlich) endlich weiter.

Wir sind sehr beeindruckt von der Professionalität, der Ausstattung und der Arbeitsweise hier. Einmal mehr zeigt sich, dass die Vorurteile über Mexiko genau das sind: Vorurteile. Wir sehen hier keinen Unterschied zu einer gut ausgestatteten deutschen Werkstatt:

­

So, jetzt aber! Nach unserer 4-tägigen Zwangspause in Mexicali, geht es jetzt hoffentlich wirklich weiter Richtung Süden 🙂 Vorher noch schnell einkaufen, Hund füttern und fotografieren ...

­

... und dann geht es - wir können es kaum glauben - wirklich auf die Mex 3 zu unserem nächsten Zwischenziel: San Felipe!

Nach knapp 200 km auf einer perfekt ausgebauten Straße ...

­
... kommen wir entspannt in San Felipe an, und haben auch noch Glück, ein schönes Plätzchen direkt am Strand zu finden:

Nach der ganzen Aufregung der letzten Tage, brauchen wir jetzt erstmal eine Portion Entspannung und Ruhe. Ob wir beides hier finden werden?


>>> So hat alles angefangen: 1 bis 2 Jahre Nordamerika – die Idee

Hier geht es zum vorherigen Beitrag: Autopanne in Mexiko und jede Menge Leichen

Hier geht es zum nächsten Beitrag: 

Möchtest Du wissen, wie es weitergeht? Trage hier Deine E-Mail Adresse ein, damit Du als Erster erfährst, wenn ein neuer Beitrag veröffentlicht wurde (und erhalte ein kleines Geschenk von uns):

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *