So war es nicht geplant, aber jetzt muß eine Entscheidung her

IMG_6798

Heute verlassen wir Indian Creek und machen uns auf in Richtung Bradenton.

IMG_6802

Von Fort Myers Beach bis Bradenton sind es nur knapp über 100 Meilen, dennoch kommen wir erst im Dunkeln dort an. Unsere Zwischenstops haben sich mal wieder ziemlich ausgedehnt...

Wir haben einige RV-Händler auf dem Weg herausgesucht und wollen uns noch ein paar Womos anschauen, nur für den Fall, dass wir uns dafür entscheiden sollten, unseren zu verkaufen und einen neuen zu kaufen. Wir sind hin und hergerissen und überlegen immer noch, was wir jetzt machen sollen. Mittlerweile kennen wir die Macken von unserem "Bumpy" und letztendlich ist es nur noch die Versiegelung am Dach, die wir noch machen müssten. Und einen Komplettsatz neuer Reifen wollen wir uns zulegen Und eine Kajak- und Motorradhalterung anbringen (aber die müssten wir auch bei einem neuen Womo berücksichtigen). Also was tun?

Stundenlang schauen wir uns verschiedene Womos an, aber so richtig "verliebt" haben wir uns bisher noch nicht. Was uns aber sehr beruhigt, ist die Tatsache, dass alle Händler uns für unseren Womo mehr zahlen würden als wir selber bezahlt haben. Also haben wir wohl keinen allzu schlechten Deal gemacht. 😉

Und wir stellen mal wieder fest, dass die Welt ein Dorf ist. Natürlich werden wir ständig gefragt, woher wir kommen und wenn wir sagen "from Germany", wundern wir uns immer wieder, wie viele Amis ihre Wurzeln in Deutschland bzw. Europa haben. Heute erzählte uns eine Mitarbeiterin von "Palm RV", dass ihr Verlobter aus Bosnien sei. "I´m from Bosnia too" sage ich und schon sind wir im Gespräch. Sie fragt mich, wo genau in Bosnien ich herkomme und als ich sage: "from Tuzla" flippt sie regelrecht aus - ihr Verlobter ist auch aus Tuzla und sie ruft ihn sofort an und drückt mir den Hörer in die Hand. Es ist ein witziges Gespräch, wir stellen u.a. fest, dass wir sogar im selben Krankenhaus geboren wurden. Ich hätte die beiden gerne etwas näher kennen gelernt, aber leider verlassen wir ja Fort Myers gerade 🙁 Aber wer weiß, vielleicht läuft man sich ja doch mal wieder über den Weg... Als wir aufgelegt haben, fragt Sheila mich noch, ob ich neben Bosnisch denn auch Deutsch sprechen würde. Naja, ich kann mich gerade so mit Händen und Füßen verständigen 😉

Kaum sind wir in Bradenton angekommen, fahren wir die nächste Tankstelle an - Bumpy hat ganz schön Durst, bisher verbraucht er 40 Liter auf 100 km. Danach bestellen wir uns bei Pizza Hut eine "Veggie mit Käserand" - da haben wir zwei Tage was von 😉

IMG_6833

IMG_6834

Wie geht`s nun weiter? Wir warten jetzt erst mal das morgige Gespräch mit "unserem" Händler ab, mal schauen, was er zu dem Wasserschaden sagen wird. Und dann werden wir eine Entscheidung treffen: Bumpy behalten oder ein neues Womo kaufen.

Unser nächstes Ziel ist Orlando. Dort werden wir etwa eine Woche verbringen. Oder auch mehr, je nachdem, wie wir Lust haben. Wir zahlen ja für die ganzen Parks nichts (sowohl Disneyworld in Orlando als auch Disneyland in Paris und all die anderen schönen "Spielplätze" haben wir for free 🙂 Wenn Ihr das auch möchtet, schaut Euch einfach Toms Urlaubs-Schnäppchen-Report an - er zeigt dort in einer Schritt für Schritt Anleitung, was Ihr dafür tun müsst. Ganz einfach - man muß nur wissen wie 😉

Möchtest Du wissen, wie es weitergeht? Trage hier Deine E-Mail Adresse ein, damit Du als Erster erfährst, wenn ein neuer Beitrag veröffentlicht wurde (und erhalte ein kleines Geschenk von uns):

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *