Schuhlos in Florida - der erste Monat ist um

Freitag, 25.07.2014

Wahnsinn, wie die Zeit vergeht! Heute vor einem Monat hatten wir das letzte Mal feste Schuhe an - und zwar als wir mit unserem One-Way-Ticket in den Flieger gestiegen sind und unser großes Abenteuer begonnen hat. Vier turbulente Wochen liegen jetzt hinter uns. Wochen, in denen wir einige Herausforderungen meistern mussten... Oder besser gesagt: durften. Rückblickend kann ich sagen, dass wir mit jeder einzelnen Hürde gewachsen sind. Wir haben Lehrgeld bezahlen müssen aber auch lernen dürfen, die schönen Seiten des Lebens umso mehr wertzuschätzen.

Heute ist ein ganz besonderer Tag - nicht nur, weil wir das erste Monatsjubiläum unserer Reise feiern. Einmal mehr dürfen wir erfahren, wie die Gesetze des Universums funktionieren. Man erntet immer das, was man säht. Und ja, dieses Karma-Ding funktioniert wirklich 😉

Was ist passiert?

Wir haben immer noch keine Entscheidung getroffen, wie es mit Bumpy weitergehen soll. Die letzten Tage haben wir bei diversen RV-Händlern verbracht und uns verschiedene Modelle zeigen lassen. Aber irgendwie hat es noch nicht "klick" gemacht. Wir wissen immer noch nicht, ob wir uns ein neues Womo kaufen oder ob wir Bumpy behalten sollen.

Wir verlassen Fort Myers und fahren wieder nach Bradenton, um noch einmal mit unserem Händler zu sprechen. Und um unsere Kajaks abzuholen, die immer noch dort eingelagert sind.

Unterwegs stellen wir fest, dass auch hier die Menschen vor dem Phänomen "Berufsverkehr" nicht verschont bleiben 😉

IMG_6874

Wir kommen recht spät an und übernachten auf dem Campingplatz  "Arbor Terrace"

IMG_6876

Gut, dass es dunkel ist und wir erst am nächsten Morgen registrieren, wer unsere Platznachbarn sind. Sie scheinen irgendwie einen schlechten Tag gehabt zu haben:

Was nun passiert, macht uns vollkommen sprachlos. Unser Händler lässt ALLE Mängel an Bumpy auf eigene Kosten beseitigen! Er erstattet uns nicht nur die Rechnung für die verlorene Heckscheibe, sondern lässt auch das komplette Dach neu abdichten! Diverse kleinere Mängel von unserer "Liste" lässt er ebenfalls beseitigen, ohne dass wir davon im Vorfeld etwas erfahren. Ich brauche nicht zu erwähnen, dass das in den USA absolut unüblich ist. Normal ist: gekauft wie gesehen. Wenn einem nach dem Kauf Mängel auffallen - Pech gehabt. Aber nicht bei John Greer Auto Sales! Ich weiß nicht, ob es das Bier (welches wir aus Deutschland mitgebracht haben) oder das üppige Trinkgeld war, aber so viel Kundenfreundlichkeit haben wir in dieser Form noch nie erlebt. Danke an Josh Batey und an das gesamte Team!!!

Jetzt haben wir jedoch ein neues Problem: Nach diesem Erlebnis heute, fällt es uns umso schwerer, eine Entscheidung gegen Bumpy zu treffen. Wir sind hin- und hergerissen... Was sollen wir nur tun?

Wir packen erstmal unsere Kajaks ein und fahren an einen der schönsten Strände Südwest-Floridas: Siesta Key Beach in Sarasota.

IMG_6894

Am Abschnitt "Turtle Beach" können wir mit Bumpy fast bis zum Strand vorfahren.

IMG_6881

IMG_6883

IMG_6890

IMG_6892

IMG_6899

Und dieser wunderschöne See direkt gegenüber - einfach traumhaft!

IMG_6888

Hier bleiben wir ein paar Stunden und erleben einen atemberaubenden Sonnenuntergang...

IMG_6904

IMG_6903

IMG_6913

 

 

Möchtest Du wissen, wie es weitergeht? Trage hier Deine E-Mail Adresse ein, damit Du als Erster erfährst, wenn ein neuer Beitrag veröffentlicht wurde (und erhalte ein kleines Geschenk von uns):

3 thoughts on “Schuhlos in Florida - der erste Monat ist um”

  1. hi tom,

    wow, was hab ich mich gerade gefreut, dass ihr meinem kleinen Tip gefolgt seid! SK ist einfach ein traumhafter fleck, Turtle Beach ist für die camper nachtürlich ein Traum, obwohl der Strand nicht so schön ist. Viel Spass noch!

  2. Wie schnell doch die Zeit vergeht - ich wünsche Euch alles gute auf Eurer weiteren Reise und gebt auf jeden Fall bescheid, solltet Ihr zwischendurch mal in good old germany vorbeischauen 🙂

    1. Da sagst Du was Micha. Die ZEit rennt hier genau so wie in Deutschland. Aber irgendwie trotzdem schöner 🙂
      Danke für Deine Wünsche.
      So schnell werden wir uns in D aber voraussichtlich nicht blicken lassen 😉
      Gruß
      Tom

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *