Finally - on the road...

Donnerstag, 03.07.2014

Was für ein aufregender Tag!!! Wir sind "on the road" mit unserem Womo! Ich muss mich erst noch an das Gefühl gewöhnen, dass das jetzt unser Zuhause ist. Ein schönes Gefühl - Freiheit pur! Bevor es aber losgehen kann, stehen uns ein paar schweißtreibende Stunden bevor. Ich krieche mit dem Teppichreiniger in alle Staufächer und schrubbe, was das Zeug hält.

IMG_6360

IMG_6362

Tom kümmert sich derweil um den Orgakram. Nach vielem Hin und Her und etlichen Stolpersteinen, melden wir unser Womo in Montana an, was den Vorteil hat, dass dadurch die nicht unerhebliche Sales Tax wegfällt. Auf die Enttäuschung, von Menschen denen man vertraut und auf die man sich verlässt, im Stich gelassen zu werden folgt das wunderbare Gefühl von Dankbarkeit, weil gleichzeitig auch jemand da ist, der einen auffängt und eine Lösung aufzeigt.

Die letzten Tage waren wirklich nicht einfach, auch weil mit der Zulassung und Versicherung nichts so lief wie geplant und wir total improvisieren mussten. Aber am Ende haben wir eine Lösung gefunden und nur das zählt 🙂 Wir haben vom Händler für 2 Monate Übergangskennzeichen bekommen, in der Zeit müssen wir die "echten" Nummernschilder in Montana abholen.

IMG_6367

Wir müssen unsere geplante Route also komplett ändern. Ursprünglich war geplant, die Staaten in der Südhälfte der USA bis zum Winter abzufahren, in Mexico (an der Baja California) zu überwintern und dann im Frühjahr 2015 den Norden der USA abzuklappern und dann weiter nach Kanada und Alaska zu fahren. Jetzt müssen wir halt kreuz und quer fahren und innerhalb der nächsten 2 Monate Montana erreichen (ca. 2.500 Meilen nördlich von Florida). Aber wir sind ja flexibel und planen dementsprechend um 🙂

In der Zwischenzeit wird Tom auch den US-Führerschein machen (was die Kosten der Kfz-Versicherung um ein Drittel (!) reduziert). Wenn man einen deutschen Führerschein hat, braucht man keine erneute Fahrprüfung, sondern muss lediglich den schriftlichen Test bestehen. Die grösste Hürde dabei ist es, kurzfristig einen Termin zu bekommen. In Bradenton hätten wir 3 Wochen Wartezeit, mal schauen, wie es in den anderen Städten ist... Unser Womo schaut mittlerweile aus wie neu, die Angestellten kommen alle mal vorbei um zu schauen, weswegen ich stundenlang so einen Lärm gemacht habe. Das haben sie hier auch noch nicht erlebt, dass jemand sein Wohnmobil mit so viel Hingabe putzt 😉

IMG_6365

Und weil die Jungs beim Händler so hilfsbereit sind, verschenken wir spontan unseren Fernseher aus dem Womo. Wir haben in den letzten 10 Jahren keinen Fernseher gebraucht, dann werden wir ihn jetzt auch nicht vermissen. Also haben wir in zweifacher Hinsicht etwas Gutes getan - jemanden eine Freude gemacht und uns von Ballast befreit. Und wir haben mehr Stauraum geschaffen 😉

IMG_6364

IMG_6368

Die Aufregung ist groß, als wir endlich losfahren. Da wir noch den Mietwagen haben, fährt Tom mitm Womo los und ich mit dem Auto hinterher. Wir fahren noch einmal zu unserem Hotel, um uns im Pool abzukühlen und zu duschen.

IMG_6366

Falls Ihr auch mal mit einem etwas größeren Fahrzeug unterwegs sein solltet - direkt gegenüber dem Hotel Americas Best Value Inn in Bradenton gibt es kostenlose Lkw-Übernachtungsmöglichkeiten. Jetzt sind wir wieder sauber, aber hungrig. Wir holen uns schnell was beim Chinesen und im Anschluss fahren wir zum Sarasota-Bradenton International Airport, um den Mietwagen zurück zu geben. Endlich sitzen wir zusammen in unserem neuen Zuhause und fahren auf den Highway Richtung Naples. Vorher müssen wir noch tanken und stellen fest, dass wir dafür besonders viel Zeit (und Geld) einplanen müssen. Der Kleine ist ganz schön durstig:

IMG_6369

IMG_6371

IMG_6373

Der Womo fährt sich toll und wir freuen uns schon wahnsinnig auf die bevorstehenden Touren 🙂 Wir kommen erst nach Mitternacht in Lehigh an und da unser Wassertank noch nicht aufgefüllt ist, nehmen wir das Angebot von Ralf und Renate gerne an und übernachten diesmal noch in deren Ferienwohnung. Vielleicht klappt es ja morgen endlich mit der ersten Nacht im Womo 😉

Tom berichtet in seiner aktuellen Podcast-Folge von den Höhen und Tiefen unserer Reise: TomsTalkTime.com - viel Spaß beim Anhören 🙂

PS Wir sind uns noch nicht einig, welchen Namen wir unserem Womo geben sollen... Habt Ihr eine Idee? Wir freuen uns über Eure Vorschläge!

Möchtest Du wissen, wie es weitergeht? Trage hier Deine E-Mail Adresse ein, damit Du als Erster erfährst, wenn ein neuer Beitrag veröffentlicht wurde (und erhalte ein kleines Geschenk von uns):

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *