Uuuups!!! Wir müssen reden...

Uuuups… Da gibt es anscheinend ein kleines Missverständnis, welches wir aufklären müssen…

Aaaalso, wir haben Euch gestern gefragt, wie Ihr das Womo aus den 60ern findet, weil Tom meinte, dass er richtig Spaß dran hätte, das alte Schätzchen zu restaurieren. Irgendwie haben aber alle geglaubt, dass das der Nachfolger von Bumpy sei. Nachdem uns viele besorgte E-Mails erreicht haben, wollen wir hiermit das unbeabsichtigte (? ;)) Missverständnis aufklären. Wir konnten es leider nicht früher aufklären, weil wir heute unser Webinar hatten und dadurch komplett eingebunden waren.

Bezüglich Bumpy ist unsere Entscheidung gefallen. Wir werden uns von ihm trennen, da wir einfach kein Vertrauen mehr in ihn haben und nicht glauben, dass er uns auf dieser großen Reise ein treuer Begleiter sein wird. Auch wenn er seit den letzten Vorkommnissen keine Macken mehr hatte, wird künftig bei jedem Geräusch dieses komische Gefühl mit der Frage aufkommen: „Was ist denn jetzt schon wieder passiert?“ Er ist einfach zu alt für das, was wir noch vorhaben…

Wir haben uns gefühlte 100 Womos angeschaut, Probe gefahren, diskutiert und hin und her überlegt, das Universum bei der Entscheidungsfindung um Hilfe gebeten und dann hat es bei diesem Einen „klick“ gemacht. Wir haben uns sofort in dieses Luxus-Exemplar (Tiffin Allegro Open Road) verliebt und diesmal anscheinend richtig Glück gehabt.

IMG_7212

IMG_7213

IMG_7215

Hier wird er gerade für uns hübsch gemacht (professionelle Innen- und Außenreinigung gehört bei Lazydays zum Standardservice):

IMG_7209

Der wichtigste Unterschied zu Bumpy: Wir haben jetzt ein Womo mit einem 300 PS Diesel Motor, wofür wir spätestens in den Bergen Kanadas und in Alaska dankbar sein werden.

IMG_6959

Dummerweise kosten die Diesel-Womos hier zwei- bis dreimal so viel wie die Benziner, aber wir konnten Bumpy in Zahlung geben und (nach tagelangen und schweißtreibenden Verhandlungen) einen fairen Preis für den Neuen aushandeln. Nicht zuletzt mit Hilfe unseres Reiseblogs... 😉

Leider ist auch die Versicherung für den Neuen doppelt so teuer und da wir zusätzlich noch eine „Extended Warranty“ abschließen möchten (eine Art All-Inclusive-Garantie für alle Teile am Womo), werden wir hier auch noch einiges an Papierkram zu erledigen haben. Von Lazydays bekommen wir übrigens eine 30-Tages-All-Inclusive-Garantie, auch das gehört hier zum Service dazu.

Der Neue ist in etwa so lang wie Bumpy, aber wenn man die beiden nebeneinander sieht, sind es zwei völlig unterschiedliche Welten. Unser Neuer bietet durch den 3. Slide-Out über die komplette Küchenzeile wesentlich mehr Platz. Und mit Platz ist es wie mit PS – man kann nie genug davon haben 😉

Wir werden noch ein paar Kleinigkeiten verändern, u.a. unsere Ledercouch mitnehmen und gegen die Stoffcouch austauschen und einen anderen Tisch reinsetzen lassen:

IMG_6966

IMG_6968

Schalfzimmer mit viel Stauraum:

IMG_6974

Badezimmer mit Dusche, separatem WC und 2 Waschbecken:

IMG_6977

Durch Zufall haben wir herausgefunden, wer die Vorbesitzerin (und bisher auch einzige Besitzerin) war und haben sehr lange mit ihr telefoniert: Eine alleinstehende Dame, die unheimlich viel Wert auf Sauberkeit, Pflege und technisch einwandfreien Zustand legt. So etwas haben wir hier noch nicht gesehen! Bei dem Neuen läuft z.B. alles elektrisch: Außen-Markise, Verdunkelungsrollos innen, Lüfter, Bettgestell,u.v.m., dazu 2 FlatScreen TVs (die wir wahrscheinlich nie benutzen werden, aber sie sehen gut aus), ein Reifendruck-Monitor, eine Spülmaschine (wir reden immer noch von einem Wohnmobil!), Fön, eine eingebaute Heck- und zwei Seitenkameras, Levell-Jacks, die sich automatisch ausrichten (und wir haben gerade erst eine Wasserwaage gekauft, weil wir bei Bumpy immer manuell ausrichten mussten :/)

Außen-Markise:

IMG_6999

Innen-Verdunkelung & Moskito-Netz für alle Fenster:

IMG_6995

Reifendruck-Monitor und andere Spielereien:

IMG_7229

IMG_6994

IMG_6997

IMG_6993

Wir haben außerdem einen Komplettsatz nagelneuer Reifen (inkl. Abdeckungen für jeden Reifen, die auf dem Standplatz als Sonnenschutz dienen), Abdeckungen für die Scheibenwischer und eine zusätzliche Schutzabdeckung für die Frontscheibe.

IMG_7009

Der Generator ist wie neu, schnurrt wie ein Kätzchen und macht seiner Bezeichnung „Quiet-Diesel“ alle Ehre.

IMG_7002

Selbst für Wasserschlauch und Stromkabel gibt es automatische Aufroll-Vorrichtungen. Und ein Über- und Unterspannungsschutz ist eingebaut, wodurch wir etliche hundert Dollar gespart haben.

IMG_7003

Warum hat Sharon, die Vorbesitzerin, ihr Tiffin-Womo abgegeben? Haltet Euch fest - sie hat sich ein größeres gekauft! Verrückte, liebenswerte Amis 🙂

Wir können es kaum erwarten in den Neuen umzuziehen. Morgen werden wir mit Bumpy vom Campingplatz zum Delivery-Lot umziehen, wo beide Womos nebeneinander gestellt werden und wir alle Zeit der Welt haben, unsere Sachen umzuräumen. Vielleicht finden wir am Wochenende auch eine Lösung für die Kajaks. Tom hat schon eine Idee, wie er die Kajak-Motorrad-Halterung basteln will. Wir müssen nur irgendwo ein Schweißgerät organisieren 😉 Als nächstes wollen wir uns noch ein Motorrad kaufen, damit wir in den Parks etwas beweglicher sind und auch mal spontan zum Einkaufen fahren können.

Sooo, dann wollen wir noch mal das Spielchen mit den Namen machen… Neue Vorschläge? Ich finde „Tiffy“ ganz passend, da „Tiffin Motorhomes“ der Hersteller ist. Oder „Fred“ (für Front Engine Diesel). Wir freuen uns, wenn Ihr noch mal Eure Phantasie spielen lasst und uns Namensvorschläge macht, damit wir den Neuen taufen können, bevor es nächste Woche wieder „On The Road“ geht 🙂

Wir gehen jetzt zur Entspannung noch eine Runde Billard spielen:

IMG_7206

IMG_7207

Jetzt haben wir endlich das Gefühl "angekommen" zu sein. Auch das Heimweh hat sich gelegt, getreu dem Motto:

IMG_7204

Frei übersetzt für unsere nicht englischsprachigen Leser: "Zuhause ist, wo ich mein Womo anschließe (Strom/Wasser/Abwasser)..."

 

Möchtest Du wissen, wie es weitergeht? Trage hier Deine E-Mail Adresse ein, damit Du als Erster erfährst, wenn ein neuer Beitrag veröffentlicht wurde (und erhalte ein kleines Geschenk von uns):

6 thoughts on “Uuuups!!! Wir müssen reden...”

  1. Na, ich dachte eigentlich ihr seid aus dem Immobilien-Business ausgestiegen - und jetzt schachert ihr ganz heftig mit Eigenheimen?!?
    Ach so - ist ja ein Mobiles und kein Immobiles 😉
    Also sieht echt klasse aus.
    Have Fun with it 🙂

    Wolfgang

  2. Ich würd auch gern mal Skypen, bin grad in Italien bei meinem nicht ganz so Exklusiven befährt, dann können wir uns mal Batzen :-))

  3. Hey Ihr Beiden,
    das neue Schiff - looks much better !!! Welches Baujahr ist es und wieviel miles hat es schon runter?? War das Teil doppelt so teuer wie Bumpy oder weniger ??
    Binn froh für Euch, dass Ihr jetzt ein wirklich taugliches Gefährt
    habt. Das Holz ist schön hell und sieht ziemlich echt aus !!??
    Wohin gehts als nächstes??

    1. Lieber Gerd,
      schön von Dir zu lesen 🙂
      Wir sind mit dem neuen Womo auch sehr happy und können es kaum erwarten, mit ihm endlich die Highways unsicher zu machen 🙂 Wir freuen uns jetzt auf ein paar schöne Spots in Florida wie z.B. Bush Gardens, Disneyworld, Crystal Lake, Kennedy Space Center in Cape Canaveral... Dann geht`s weiter zum Mammoth Cave National Park in Kentucky. Viel weiter planen wir noch nicht, wir lassen uns einfach treiben... Hauptsache, wir sind im Winter in Mexiko an der Baja California 🙂

      Lass uns doch mal Skypen, dann können wir die ganzen technischen Fragen gerne im Detail besprechen.

      Liebe Grüße
      Enida

  4. WAAHHNSINN! Die lange Suche hat sich gelohnt!
    Ich wünsche euch viel Spaß und weiterhin nur DAS BESTE!

    1. Danke lieber Christian! Jaaaa, wir sind so happy, dass wir einen toleln Nachfolger für Bumpy gefunden haben 🙂

      Ganz liebe Grüße
      Enida

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *