All posts by Tom

Von Miss-Wahlen, Grauwalen und geplanten Mord-Anschlägen

Yeah... On the road again! Endlich geht´s wieder weiter. Ja, ok. Wir müssen noch mal über die Definition von 1-2 Tagen (!) reden. 😉 Denn aus den geplanten 1-2 Tagen sind ja schon am ersten Tag 2-3 Tage geworden und letztendlich sind wir 8 Tage im Tripui RV-Park geblieben. Wir sind so dankbar dafür, dass wir uns diese Zeit nehmen können und die Reise wirklich in unserer Geschwindigkeit (oder sollte ich besser sagen: Langsamkeit? ;)) durchziehen können. Und jetzt genießen wir erst mal die Fahrt in den Sonnenuntergang…

IMG_4100

Ach ja, die letzten 8 Tage haben wir übrigens US$ 200,- (!) gespart. Denn wir haben keinen einzigen Cent für den Campingplatz (regulärer Preis: US$ 25,-/ Nacht) ausgegeben, weil der Manager uns eingeladen hat. Der Grund dafür war relativ einfach, denn Continue reading Von Miss-Wahlen, Grauwalen und geplanten Mord-Anschlägen

Wir tauchen tiefer ein ins „echte Mexiko“

Nach dem erlebnisreichen gestrigen Tag geht es heute gleich weiter. Es ist Sonntag. Wir haben von Einheimischen gehört, dass jeden Sonntag von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr in Loreto Bauernmarkt ist. Und da wollen wir hin. Wir sind gespannt was es dort alles gibt, wie die Preise sind und wie wir, als offensichtliche Nicht-Mexikaner, dort empfangen werden. Kurz bevor wir den Markt erreichen, bekommen wir jedoch eine Gänsehaut. Denn am Straßenrand liegt ein völlig zerstörtes Reisemobil…

IMG_4070

Der Landrover Defender 110 ist richtig schlimm zugerichtet. Auf den ersten Blick schaut es nach einem heftigen Überschlag aus, da das Dach völlig eingedrückt ist. Auf dem zweiten Blick vermuten wir eher, dass er vom Monster-Hurrikan „Odile“ zerstört wurde, indem vermutlich ein Dach oder etwas Vergleichbares auf ihn herab­gestürzt ist. Wir hoffen nur, dass niemand verletzt wurde und sind zumindest froh, dass es kein aktueller Unfall ist, an dem wir zufällig vorbei kommen.

Wenige Meter weiter Continue reading Wir tauchen tiefer ein ins „echte Mexiko“

Tabor Canyon – Wandern zwischen Vogelspinnen und Wasserfällen

Okay, okay. Der gestrige Tag ist wegen der guten Internet-Verbindung fürs Arbeiten draufgegangen. Und wir haben uns endlich mal die Zeit genommen, um die vielen Leser-E-Mails zu beantworten. Vielen Dank hierfür.

Heute haben wir uns auf Grund des guten Wetters entschieden, den Tabor Canyon zu begehen. Es ist leicht bewölkt und nicht zu heiß. Also perfektes Wander-Wetter 🙂

Der Tabor Canyon ist nur ca. zwei Kilometer vom RV Park Tripui entfernt uns soll ein wunderschöner Wandercanyon sein. Eine tief eingeschnittene Schlucht mit einem kleinen Bach, der mit kristall- klarem Wasser vor sich hinplätschert und über jede Menge großer und kleiner Wasserfälle Richtung Meer fließt. Außer einem ungefähren Startpunkt wissen wir nichts. Und auch dieser ist unsicher, da sich nach dem Monster-Hurrikan „Odile“ sehr viel verändert hat. Lassen wir uns überraschen. Continue reading Tabor Canyon – Wandern zwischen Vogelspinnen und Wasserfällen

Eingemauerte Wohnmobile und wilde Bestien

Wir lieben unseren Lifestyle. Hinter uns liegt eine richtig entspannte Woche...

IMG_3962

Wir finden es an der Marina so schön, dass wir gar nicht weiter wollen. Wenn da nicht unsere Tanks wären… Nach fast einer Woche ist unser Frischwasser-Tank so gut wie leer und die beiden
Abwassertanks schon beachtlich voll. Und von anderen Reisenden haben wir erfahren, dass übervolle Abwassertanks sich bei Bodenwellen, welche es hier in Mexiko ja hin und wieder gibt, schon mal gerne ein paar Liter nach „oben“, also durch die Waschbecken, entleeren. Eine Berichterstattung inklusive Fotos von solch einem Zwischenfall Continue reading Eingemauerte Wohnmobile und wilde Bestien

Wir sind im Himmel – ohne die Unannehmlichkeit des Sterbens in Kauf genommen zu haben

Wie schon befürchtet, ist der Abend etwas länger geworden...
Daher kriechen wir erst gegen 11:00 Uhr aus dem Bett und
bereiten uns langsam auf die Weiterfahrt vor:

20150103_000230

Endlich geht´s zur Bahia Concepcion! Für viele Baja-Reisenden ist die Bahia Concepcion DER Inbegriff der Baja. Unzählige kleine und große Buchten, kilometerweite Sandstrände mit winzigen, vorgelagerten Inseln, welche wie Edelsteine im türkisfarbenen Wasser funkeln...

2015-03-24_2307

Als wir nach nur ca. 45 Minuten Fahrzeit endlich „ums Eck“ schauen können und Continue reading Wir sind im Himmel – ohne die Unannehmlichkeit des Sterbens in Kauf genommen zu haben

Zu Gast bei Don Johnson

Wie Geil ist das denn? Signierte Fotos seiner weltberühmten Freunde wie u.a. John Wayne und Olivia Newton-John zieren eine komplette Wand! Wo wir sind? Zu Gast bei Don Johnson!

Aber alles der Reihe nach…

Nachdem wir das kleine Oasen-Örtchen San Ignacio erkundet,
Freds Wassertanks aufgefüllt, bzw. entsorgt haben, machen wir
uns auf unseren Weg ins 140 km entfernte Örtchen Mulegé
(sprich: Muh-lahe).

San_Ignacio-Mulege

Schon nach wenigen Kilometern sehen wir sie.
Sie sind einfach wunderschön.
Ganz anders als das, was man hier mit Masse in Mexiko zu sehen bekommt. Sind die meisten doch eher - sagen wir es mal höflich -
etwas unförmig. Doch diese haben ganz klare, wohlgeformte Rundungen, Continue reading Zu Gast bei Don Johnson

Das stinkt zum Himmel – eine beispiellose Abzocke

Wir freuen uns, als wir mit den letzten Sonnenstrahlen am
Campingplatz "Rice & Beans" in dem kleinen Missions-Örtchen
San Ignacio, mitten im Nichts der Baja, ankommen.

San_Ignacio_001

Nicht zuletzt, weil es sich um einen (den einzigen) PA-Campground auf der Baja California handelt. Das Schöne an diesen Passport-America-RV Parks ist, dass es sich meist um recht gut ausgestattete Parks mit guten sanitären Anlagen handelt – und man erhält als PA-Mitglied 50% Ermäßigung. Doch hier sieht die Realität anders aus und lässt uns fast aus den Latschen kippen... Continue reading Das stinkt zum Himmel – eine beispiellose Abzocke

Laguna Manuela – Knochenfunde im Paradies

Immer noch von den Eindrücken der immensen Schäden des Hurrikans überwältigt, fahren wir wieder 66km auf der gut ausgebauten Seitenstraße von der Bahia de Los Angeles zurück zur Mex 1. Auf der Mex 1 angekommen, sehen wir wieder das altgewohnte, aber immer noch nicht lieb gewonnene Bild der zum Großteil viel zu engen Straße.

Laguna_Manuela

Der erste Lkw lässt nicht lange auf sich warten. Und wie soll es anders sein, natürlich wieder an einer der unzähligen Stellen, wo die Straße noch nicht mal eine „Schulter“ hat. Hier hört diese nämlich schon im weißen Streifen der rechten Fahrbahnbegrenzung auf, gefolgt von einer ca. 15cm tiefen Absenkung und danach geht es sehr schräg einen weiteren Meter abwärts. Wir Continue reading Laguna Manuela – Knochenfunde im Paradies

Die Spuren der Verwüstung

Unser Ziel ist die Playa La Gringa, ein wunderschöner Sandstrand 11,3 km nördlich vom Zentrum der Bahia de Los Angeles entfernt.

2015-03-03_1731

IMG_3239

Von anderen Reisenden wissen wir, dass nur die ersten 4,8 km ­
asphaltiert sind, der Rest ist Schotterpiste. Wir entschließen uns, einfach mal zu schauen wie weit wir kommen. Nachdem der Asphalt aufhört, fahren wir noch 2 Kilometer über eine Schotterpiste. Nach insgesamt ca. 7 km wird aus der Schotter- eine Sandpiste. Und genau hier ist der Punkt gekommen, wo wir unser Glück nicht herausfordern wollen. Denn ein knapp 11m langes und 12 Tonnen ­
schweres Auto hat ohne Allrad und entsprechende Reifen hier nichts mehr zu suchen. Wir drehen um und fahren zurück.
Hm... Umdrehen? Nur wo? Kein Wendeplatz weit und breit. Also fahren wir im wahrsten Sinne des Wortes zurück. Nämlich Rückwärts. Nach ca. 2 Kilometern Continue reading Die Spuren der Verwüstung

Weihnachten mal anders: Sommer, Sonne, Strand und Palmen.

Wir haben uns oft die Frage gestellt, wie es sich wohl anfühlt, mal weiße Weihnachten zu haben. Nur mit dem Unterschied, dass es weißer Sand, statt weißer Schnee ist, statt Minusgraden angenehme Plusgrade und statt Winterjacke Badehose. Jetzt wissen wir wie es ist…

IMG_2999

Unser eigentliches Ziel war es, Weihnachten auf einem Stellplatz am Strand zu verbringen. Das hat jetzt leider nicht geklappt. Der Grund ist relativ einfach zu erklären. Ich habe gestern ein ganz besonderes Vor-Weihnachtsgeschenk erhalten. Einen Continue reading Weihnachten mal anders: Sommer, Sonne, Strand und Palmen.